Maqui Beere

Die Maqui Beere ist Insidern auch als chilenische Weinbeere bekannt.

Optisch ähnelt sie den bekannten und bei uns beliebten Heidelbeeren. Maqui Beeren sind in Südamerika beheimatet und wachsen auf bis zu vier Metern hohen Sträuchern und Bäumen, die zu den Ölfruchtgewächsen zählen. Die dunklen und eigenwillig geformten Blätter sind der einheimischen Bevölkerung auf den ersten Blick als Maqui Beerengewächse bekannt. In den tropischen Regenwäldern fühlen sich die Maqui Beeren so richtig wohl und entfalten sich auf beeindruckende Art und Weise. Die botanischen Tatsachen über die Maqui Beere klingen geheimnisvoll und fremdländisch. In einer Höhe von bis zu 2600 Metern sind die Pflanzen zu finden, die der Botaniker unter der lateinischen Bezeichnungen Aristotelia chilensis kennt. Die Maquibeerenpflanze ist die Diva unter den Beeren und gedeiht zwar schnell und prächtig, jedoch nur auf einem gut entwässerten und säuerlichen Boden, wie er in den südamerikanischen Ländern zu finden ist. Nicht nur in der dortigen Küche hat die Maqui Beere einen festen Platz auf dem Speiseplan. Leicht sind sie zu ernten und aufgrund ihrer vielen gesundheitsfördernden Inhaltstoffe fester Bestandteil der südamerikanischen Küche. Sie ist auch bei den Ureinwohnern der Regionen ein fester homöopathischer medizinischer Bestandteil und schon der Forscher Claude Gay hat im 19. Jahrhundert die ungewöhnliche gesundheitliche und schmackhafte Präsenz der Beere erforscht. Indianer trinken noch heute die Maqui Beeren in Saftform und schwören auf die heilende ganzheitliche Kraft der Powerfrucht auf Körper und Seele als menschliche Einheit.

Die kleinen, schwarz-violetten Maqui Beeren erobern Europa und die USA in Sturm

Mit einer Größe von bis zu fünf Millimetern sind es in der Tat Winzlinge mit einer Riesenwirkung. In der Natur sind Maqui Beeren schon lange beliebte Nahrungsmittel bei Kleintieren und Vögeln. In den letzten Jahren haben aber auch gesundheitsinteressierte und ernährungsbewusste Menschen die Frucht für sich entdeckt. Vor allem aufgrund ihrer sättigenden und somit gewichtsreduzierenden Wirkung ist die Maqui Beere in Kapselform ein beliebtes und effektives Nahrungsergänzungsmittel in den USA und in letzter Zeit verstärkt auch in Europa. Richtig populär und bekannt wurden sie durch die Äußerungen von Stars und Prominenz des öffentlichen Lebens, die offen darüber sprachen, dass nicht nur Sport und Askese zu mehr körperlicher Attraktivität beitrugen, sondern auch die Inhaltstoffe der Maquibeeren mit ihren ganzheitlichen sättigenden Wirkungsweise. Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Form die Maqui Beere verzehrt wird. Wichtig ist die regelmäßige Aufnahme der Frucht für langfristige und anhaltende Erfolge.

Mit ihrer Fülle an Antioxidantien befindet sich die Maqui Beere in bester Gesellschaft

Super-Power-Früchte wie die Acai Beeren, der Granatapfel und Cranberries, um nur einige aufzuzählen, sind für ihren beeindruckenden und überdurchschnittlich hohen Anteil an Antioxidantien bekannt. Wer seinen Körper liebt, weiß, dass diese Stoffe dafür bekannt sind, die für die Hautalterung so schädlichen freien Radikalen auf hohem Niveau zu neutralisieren. Frei Radikale sind der wahre Feind des Körpers und können Erbgutschädigungen ebenso verursachen wie eine ungewollte Beschleunigung des Alterungsprozesses der Zellen. Führende Studienberichte mit eingetragenen Skalawerten wie die Oxgen Radical Absorbance Capacity-Skala, kurz ORAC genannt, sehen die Maqui Beere mit ihren Fähigkeiten weit vor denn anderen Powerfrüchten auf den Markt. Der Maqui Beeren werden stärkende und Antioxidantien abwehrende Wirkungsweisen nachgesagt und durch die Eliminierung der freien Radikalen auch hautzellenerhaltenden Kräfte zugetraut. Dabei entwickelt sich auch zusätzlich eine sättigende Wirkung und unterstützt eine achtsame und schonende Gewichtsabnahme.

Zur Stärkung der Abwehrkräfte und zum Vorbeugen von Krankheiten trägt die Maqui Beere bei

Aktive Sportler schätzen die präventive Wirkung der Maqui Beeren Kapseln bei drohenden Entzündungen der Muskeln. Exzessiver Sport verlangt den Gelenken und Muskeln viel ab und mit natürlichen und biologischen Nahrungsergänzungsmitteln wie der Maqui Beere können im Vorfeld Krankheiten und drohende Entzündungen gelindert werden. Auch bei Hauterkrankungen können Maqui Beeren aufgrund ihrer vielfältigen Vitamine helfen, den körpereigenen Vitaminhaushalt auszugleichen. Wer Energie, Ausdauer und Widerstandskraft des Körpers mit Maqui Beeren stärkt, leidet in der Regel weniger unter Übergewicht, Unwohlsein und Antriebslosigkeit. Performance im Beruf wie im privaten Bereich wird mit diesen Beeren nachhaltig und frei von Nebenwirkungen unterstützt.

Die Liste der Inhaltsstoffe der Maquibeeren liest sich wie ein Who is Who der biologischen Superkräfte

Alles, was der Körper braucht, um schlank, gesund, schön und jung auszusehen, befindet sich offensichtlich in jeder einzelne Maqui Beere in verschwenderisch hoher Dosis. Neben den lebenswichtigen Vitaminen D und C überzeugt die Maqui Frucht auch durch ihre Vielzahl an wichtigen Mineralien und Polyphenolen. Eisen, Kalzium und Anthocyan sind ebenso enthalten wie Petunidin, Flavonoide, Cumarin und Triterpen. Ein reichhaltiger natürlicher und effektiver Vitamincocktail, um Körper und Geist auf einem gesunden und aktiven Level zu halten. Vorbeugend kann die Maqui Beere vor Erkältungskrankheiten schützen und aufgrund ihres hohen Anteils an Kalzium zur Stärkung der Knochen beitragen. Bis ins hohe Alter schützen die Inhaltsstoffe der Maqui Beeren bei regelmäßiger Einnahme in Kombination mit einem vitalen Lebensstil vor den Unwägbarkeiten des Alltags und schädlichen Umwelteinflüssen.